NEWS


14. August 2017

Gib´ mir ein Like! (Daumen hoch)

Du willst mir auf den sozialen Kanälen folgen? Das ist möglich bei Facebook unter "DeineWebheldin.net" - einfach die Page liken! Bei Instagram unter dem Namen deine_webheldin Ich poste dort Fotos und Videos unter dem Hashtag #deinewebheldin. Wenn Du mir was mitteilen möchtest, kannst du dies da auch gerne tun. So verpasst Du keine News mehr rund um "Deine Webheldin".


10. August 2017

Kein Termin mehr versäumen..

Individuelle Kalender! Ja, ich habe mir nun auch einen personalisierten Termin-planer für jetzt bis kommenden Sommer erstellt. Ich finde solche Plattformen ja schön und toll auch das ich nicht die vorhandenen Designs nehmen muss, sondern mein eigenes Layout hochladen konnte. So versäume ich keinen Termin mehr... Die Kalender werden in Schweden hergestellt und persoenlicherkalender.de ist wirklich eine tolle Idee!!! Ich habe bereits oft dort produzieren lassen und somit kann ich euch die Webseite auch nur wärmstens empfehlen für personalisierte Kalender!

08. August 2017

Mit Werbepostkarten am Start

Sie sind fertig, meine Postkarten, die gibt es demnächst verschickt als Package zusammen mit meiner ebenso neuen Visitenkarten und einer Überraschung an meine Kunden! Ich bin sehr glücklich und freue mich, wenn Werbung für mich gemacht wird - Ach und wie ihr sehr gibt es hier nun eine Newsseite, aber auch auf der Facebook-Seite halte ich euch nach wie vor auf dem Laufenden ! Bis dahin..


02. August 2017

Rechte an Bildern & Logos

Ich spreche aus Erfahrung und verweise Kunden des öfteren daran, auf Rechte an Bildern und Logos zu achten.  Ob bewusst oder unbewusste Handlung spielt dabei keine Rolle, es können Abmahnungen erfolgen. Wenn man Pech hat und das ist meist der Fall, drohen saftige Geldstrafen. In Deutschland ist die Lage rund um dieses Thema auch sehr verzwickt, aber dennoch müssen in den meisten Fällen Geldstrafen bezahlt werden. Ich habe selbst vor Jahren unabsichtlich das Copyright einer Fotografin verletzt, indem ich vergaß sie für einen Facebookpost zu erwähnen. Sie forderte einen Geldbetrag, den ich zusammen mit meinen Freunden (wir waren zu dritt) beglichen habe. Mit Bezahlung des sogenannten Schmerzensgeldes wurde auf eine Unterlassungserklärung verzichtet. Das Thema an sich ist generell sehr weitläufig, bei eRecht24 gibt es unzählige Beiträge, die ihr euch durchlesen solltet.



.:: Folge mir auf instagram ::.